[ Navigation beginnen ]>>Navigation überspringen[ Navigation beenden ]
Wählen Sie bitte eine Kategorie aus
Leben in gemeinschaftlichem Miteinander

Hausgemeinschaft "Anna von Henneberg"

Am Rande von Sonnefeld mit Blick ins Grüne fügt sich die Hausgemeinschaft „Anna von Henneberg“ in die Landschaft ein.

Die Hausgemeinschaft wurde 2011 als ein Haus der neusten Generation von Pflegeheimen eröffnet und bietet insgesamt 60 Bewohnern ein Zuhause.

Über uns

In jeder unserer fünf Wohngemeinschaft leben 12 ältere Menschen, ähnlich wie in einer Großfamilie, zusammen. Jeder hat seinen eigenen Wohnraum und kann darüber hinaus alle Gemeinschaftsflächen der Wohnung nutzen. Das Gemeinschaftsleben findet vor allem in der geräumigen Wohnküche statt. Die Bewohner beteiligen sich – wenn sie denn können oder mögen – an den alltäglichen Aktivitäten in der Wohngemeinschaft.

Unser Motto ist:

So viel Normalität wie möglich und so viel Pflege wie nötig.

Drei unserer fünf Wohngemeinschaften sind für pflegebedürftige Senioren. Die restlichen beiden Wohngemeinschaften stehen pflegebedürftigen Senioren mit einer demenziellen Erkrankung zur Verfügung. Der Bau und die technische Einrichtung unserer Hausgemeinschaft ermöglicht eine offene Demenzbetreuung.

Für uns steht die Individualität jedes einzelnen Bewohners und das gemeinschaftliche Miteinander im Vordergrund. Dabei liegt uns ein familiäres, selbstbestimmtes und wertschätzendes Leben in der Gemeinschaft sehr am Herzen.

Jede Wohngemeinschaft ist so individuell, wie die Senioren selbst.

Ausstattung

Ausstattung

Zimmer

In unserer Hausgemeinschaft werden 48 Einzelzimmer und 6 Zweibettzimmer angeboten. Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Bad. Durch die Größe der Zimmer hat der Bewohner die Möglichkeit eigenes Mobiliar mitzubringen und so den Raum nach seinen Wünschen zu gestalten. Auch die Wandfarbe kann vom Bewohner selbst bestimmt werden. Lediglich das Niederflurbett und der Nachtschrank werden als Grundausstattung von uns bereitgestellt. Dies schafft eine vertraute Atmosphäre, was gerade für demenzerkrankte Menschen sehr wichtig ist. Sollte der Bewohner keine eigenen Möbel mitbringen können bzw. wollen gibt es natürlich die Möglichkeit kostenfrei hauseigenes Mobiliar zu nutzen.

Wohngemeinschaften

Jede unserer Wohngemeinschaften verfügt über eine eigene Garderobe, Küche mit Wohn- und Gemeinschaftraum, Balkon bzw. Terrasse und eine Waschküche. Ein liebevoll gestaltetes Pflegebad befindet sich auf jeder Etage.

Unser Café „Kaffeeklatsch“ kann von allen Bewohnern, beispielsweise für Geburtstagsfeiern, genutzt werden.

Gartenanlage

Unsere großzügige Gartenanlage verfügt über Obstbäume und Beerensträucher, einem kleinen Teich sowie Gartenbänken an den Wegen, welche zum Verweilen einladen. Ein Hochbeet ermöglicht es unseren Bewohnern selbst Gemüse anzupflanzen und zu ernten. Die Rundwege in unserer Gartenanlage führen vorbei an Hasen, Tauben und Hühnern.

Team

 

Unser Konzept wird von unseren Pflegefachkräften sowie den Alltags- und Demenzbetreuern umgesetzt und mit Leben gefüllt. Die Hausgemeinschaft lebt von vielen Berufsgruppen und helfenden Händen, die an dieser Stelle kurz vorgestellt werden:

 

Unsere Pflegefachkräfte organisieren als Schichtleitung den Ablauf eines Dienstes, indem sie die Aufgabenverteilung und Koordination in ihrer Etage übernehmen. Zusätzlich umfasst das Aufgabengebiet unserer Pflegefachkräfte das selbstständige Ausführen der aktivierenden Pflege einschließlich der fachgerechten Dokumentation.

 

Zusätzlich werden unsere Bewohner in ihrer Wohngemeinschaft von Alltagsbetreuern versorgt und betreut. Für das Aufgabenfeld einer Betreuungsassistenten wird eine Ausbildung zum Pflegehelfer oder eine vergleichbare Qualifikation vorausgesetzt. Die Betreuungsassistenten gestalten den Tagesablauf unserer Bewohner, indem sie in einer Wohngemeinschaft stets präsent sind und die Tätigkeiten der Pflege, Hauswirtschaft und Betreuung miteinander vereinen.

 

Das Betreuungsangebot wird durch die Betreuungsassistenten umgesetzt. Dabei legen wir Wert auf alltagsnahe hauswirtschaftliche Tätigkeiten. Unsere Bewohner dürfen und sollen sich, je nach ihren Interessen, beim Kochen, Backen, der Wäscheversorgung und/oder der Gartenarbeit mit einbringen.

 

Zusätzlich wird unsere Hausgemeinschaft von Ehrenamtlichen unterstützt, die durch regelmäßige Besuche den Bewohnern ihre Zeit und Aufmerksamkeit schenken.

 

Weitere Informationen

 

Der Pflegesatz richtet sich nach dem Pflegegrad und der Art des Zimmers (Einzelzimmer oder Doppelzimmer). Der Gesamtbetrag der monatlichen Heimkosten wird durch den Beitrag der Pflegekasse (je nach Pflegegrad) und einen zu leistenden Eigenanteil beglichen. Wenn die Rente und das Vermögen des Pflegebedürftigen nicht ausreichen um den Eigenanteil zu finanzieren, können zusätzlich finanzielle Leistungen beim Bezirk beantragt werden. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

 

Wenn Sie Interesse an einem Zimmer in unserer Hausgemeinschaft haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Gerne laden wir Sie, nach gemeinsamer Terminabsprache, in unser Haus ein, zeigen Ihnen die Hausgemeinschaft, ein Zimmer sowie die Gartenanlage und stehen für Fragen zur Verfügung.

 

Foto_Gisa_Vetter-e40ce19d.webp

Gisa Vetter

Einrichtungsleitung

Tel. : 09562 5788-207
Fax : 09562 5788-220

+G7I#MuV%AzvS.J[?UD$F}=Byk]#[o#D9u0[mc1]~3x&Q.9Lm~lyK^Q

Henneberger Str. 25 a
96242 Sonnefeld