ASB startet Kältehilfeaktion: 20 Schlafsäcke für Obdachlose

Schriftgröße:

Neustadt/Kronach. Entsprechend dem Motto „Wir helfen hier und jetzt“ startet der ASB am 6. Dezember eine bundesweite Kältehilfe-Aktion, bei der Schlafsäcke und Isomatten an Obdachlose verteilt werden. Rund vierzig ASB-Verbände beteiligen sich an der Aktion, die von Globetrotter, Europas größtem Händler für Outdoor-Ausrüstung, unterstützt wird.
 
„Die Zahl der Wohnungslosen steigt dramatisch. Viele Notunterkünfte sind überfüllt, es gibt oftmals nicht genug Plätze für alle Bedürftigen. Daher haben wir uns entschlossen, diesen Menschen schnell und pragmatisch helfen“, erklärt ASB-Bundesgeschäftsführer Ulrich Bauch die Idee der Aktion. Die strapazierfähigen Schlafsäcke sollen laut Bauch vor allem den Menschen helfen, die für die kalte Jahreszeit keine Unterkunft finden oder von deren Vorteilen nicht zu überzeugen sind. In Berlin, mittlerweile auch Hauptstadt der Obdachlosen, werde er gemeinsam mit ASB-Präsident Franz Müntefering die Verteilaktion unterstützen.

 


 
Auch in den Landkreisen Coburg und Kronach leben Menschen auf der Straße. Für die ASB Gliederungen Coburg Land und Kronach ist es deshalb selbstverständlich, sich an der Kältehilfe-Aktion zu beteiligen. „Hier geht es um Nothilfe. Menschen in Not zu helfen und vielleicht somit auch ein Leben zu retten – das ist ein ureigenes An-liegen des ASB“, begründet Ingo Holzmann, Bereichsleiter Ambulante Dienste beim ASB Kronach die Initiative. „Mit den 20 georderten Schlafsäcken hoffen wir, die prekäre Lage von Obdachlosen vorerst etwas entspannen zu können.“, ergänzt Ivonne Leipold, Bereichsleiterin Ambulante Dienste beim ASB Coburg Land.

Der ASB Kronach engagiert sich in Stadt und Landkreis Kronach, der ASB Coburg Land in den Gebieten Neustadt b. Coburg, Rödental und Sonnefeld. Behörden, Helfer oder Betroffene aus diesen Regionen können sich bei den beiden ASB Gliederungen melden, wenn sie Hilfebedürftige haben bzw. hilfebedürftig sind. „Wir stehen für unbürokratische Hilfe zur Verfügung. Behörden und Einsatzkräfte haben wir bereits mittels eines separaten Schreibens informiert. Als Ansprechpartner fungieren in Kronach Ingo Holzmann und bei Coburg Land, Florian Eckardt. Zur Not geben wir Material auch außerhalb üblicher Bürozeiten aus.“, ergänzt Florian Eckardt, Verbandsreferent beim ASB Coburg Land.

Volltextsuche

Aktuelle Termine

16.12.2017 09:00 Uhr - 17:00 Uhr

18.12.2017 09:00 Uhr - 17:00 Uhr

18.12.2017 16:30 Uhr - 18:00 Uhr